Trügerische Idylle

Während die Hochwasserhelfer, 20km weiter, versuchen, die Mulde irgendwie da zu halten, wo sie ist und auch Halle weiterhin unter der Saale steht, haben wir uns und Wolkes Großeltern hier auf dem Dorf eingenistet. 😀
Und während die Eltern etliche Kilometer Umwege fahren, um auf Arbeit zu kommen, kümmern wir uns um ein paar Nachbarskinder oder gehen spazieren. Durch den Wald, in den Park… 😉

2013-06-05 10.52.17

Weil die Sonne so schön strahlt, schrubber ich gleich mal meinen Pelz.

2013-06-05 10.57.47

😉 Dann sind wir weiter zum Ententeich gezogen, aber …

2013-06-05 11.14.40
… die Enten sind anscheinend ausgeflogen. :( Aber was machen kleine Jagdhunde wie ich?
Richtig! Herumschnuffeln und die Enten finden. *schnuff schnuff – gumminase angestrengt!!*

2013-06-05 11.21.57

HARHAR!

2013-06-05 11.22.45

Immerhin 2 Flugtierchen hab ich entdeckt. 😀 Am Schlossteich, wo sonst?!

Übrigens ist dieses Steinbaudings die Quelle des „Schmerzbach“. Aber mir tut nichts weh, keine Sorge. 😉

Also weiter über die Wiesen.

2013-06-05 11.30.17

Dann noch ein bisschen buddeln und Mäuschen aufscheuchen. 😛

2013-06-05 11.31.14

Und natürlich am bereits erwähnten „Schmerzbach“ entlang, der zum Glück vom Hochwasser verschont blieb. 😉

2013-06-05 11.35.28

Und weil der Krümel dann doch irgendwann unruhig wurde, haben wir den Heimweg angetreten. Da hab ich sogar noch 2 große Hunde getroffen. Vor denen hatte ich nicht mal Angst. Wohoo! 😀 😀 😀

2013-06-05 12.00.00

Ganz mutig hab ich mich davor gestellt, nur konnte ich da gar nicht mehr reingucken.Ich fand die Posieraktion auch sonst ziemlich doof und hab Wolke diesmal kein schönes Bild machen lassen. *pff* 😛

2013-06-05 12.00.25

Und zuhause hab ich mich dann gleich zum Kater auf das Sofa gekuschelt !Puh!
Da war ich dann doch ganz schön vom Enten suchen geschafft.

2013-06-05 12.34.36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *